Giftpflanzen für Wellensittiche, Nymphensittiche & Co.: Giftige oder unverträgliche Pflanzen und Zimmerpflanzen

 
Hinweis:
Sittiche meiden giftige Pflanzen, Obst und Gemüse nicht instinktiv wie freilebende Vögel!

Falls Ihr Sittich an giftigen Pflanzen gefressen hat oder bereits erste Vergiftungssysmptome zeigt sollten Sie ihn umgehend zum Fachtierarzt bringen!


 
Wissenschaftliche Untersuchungen zur Toxidität einzelner Pflanzen für Sittiche wurden bisher nicht durchgeführt.
Aber es ist bekannt, dass Vögel auf Pflanzen anders reagieren als wir Menschen. So ist die für Menschen ungefährliche Avocado für Sittiche und Papageien z.B. giftig.

Aus diesem Grund gibt es auch verschiedene, zum Teil widersprüchliche Aussagen in der Fachliteratur sowie unterschiedliche Aussagen von Vogelhaltern / Züchtern. Dennoch sollten die in dieser Liste aufgeführte Zimmerpflanzen, selbst wenn sie (noch) nicht beachtet werden, vorsichtshalber entfernt werden.

Die vorliegende Liste beinhaltet Pflanzen aus der Vogelfachliteratur sowie Beobachtungen / Erfahrungen von Vogelhaltern und Züchtern, z.B. aus den Partnerforen.

Informationen zu ungiftigen Futterpflanzen finden Sie auf dieser Seite.

Giftig: Wolfsmilch
Wolfsmilch gilt für Sittiche als giftig
Pflanze Ordnung / Familie giftige Pflanzenteile mögliche Symptome (abhängig von der aufgenommenen Menge)
Alpenveilchen Heidekrautartige /  Myrsinengewächse Blätter, Knolle
Gift: Triterpensaponine
Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Kreislaufstörungen, Krämpfe
Amaryllis, auch: Ritterstern Narzissengewächse alle Teile Schleimhautreizung, Krämpfe, Durchfall
Avocado Lorbeergewächse alle Teile

Gift: nicht ganz bekannt, einer der Wirkstoffe ist Persin

Erhöhte Herzfrequenz, Herzmuskelschädigungen, infolgedessen Atemnot, Unruhe, Schwäche, Apathie. Meistens mit Todesfolge.
Aronstab, Gefleckter, auch: Ronenkraut, Zehrwurz Froschlöffelartige / Aronstabgewächse Wurzelstock, Blätter, Beeren Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Herzrhythmusstörungen. Leber- und Nierenschäden möglich.
Azalee (Rhododendron simsii) Heidekrautgewächse Blüten und Blätter Erbrechen, Durchfall, Bewegungsstörungen, Krämpfe. Tod durch Herzversagen möglich
Becherprimel, auch: Giftprimel, Fliederprimel Primelgewächse Wurzeln, Blätter, Blüten Reizung und Entzündung der Magen-Darm-Schleimhäute
Beißbeere, auch: Gemeiner Seidelbast, Kellerhals Seidelbastgewächse alle Teile außer (vermutlich) dem Fruchtfleisch Erbrechen, Krämpfe
Besenginster, auch: Eisengold Schmetterlingsblütler alle Teile  Erbrechen, Durchfall, Herz-Kreislaufstörungen 
Bilsenkraut, schwarzes Nachtschattengewächse alle Teile z.B. Müdigkeit oder Unruhe, Krämpfe, Erbrechen, Herzrasen
Die Giftigkeit für Tiere ist noch nicht genau bekannt bzw. beobachtet worden.
Birkenfeige (Ficus Benjamini) Feigenbaum-Arten alle Teile Schleimhautreizung, Erbrechen, Krämpfe, Lähmungen. Todesfolge nicht auszuschließen

Es gibt allerdings auch vergleichsweise viele Vogelhalter, deren Vögel am Ficus geknabbert haben, ohne jemals Symptome irgendeiner Art zu zeigen.

Er gilt allgemein als wenig giftig. Dennoch sollte er sicherheitshalber nicht in Vogelnähe stehen, da er mindestens als schleimhautreizend gilt.

Blauer Eisenhut, auch: Sturmhut, Helmgiftkraut, Mönchskappe, Kappenblume Hahnenfußartige / Hahnenfußgewächse alle Teile
Gift: Alkaloid
Durchfall, Erbrechen, Krämpfe, Unruhe, Herzrhythmusstörungen, Atemlähmung
Blauregen, auch: Glyzinie, Glyzine, Cinaflor Schmetterlingsblütler alle Teile  Magen-Darm-Störungen, Erbrechen, Kreislaufstörungen
Bohnenbaum, auch: Goldregen Schmetterlingsblütler alle Teile  z.B. Schleimhautreizung, Erbrechen, Schwäche, Krämpfe, Lähmungen
Brechnussbaum, auch: Strychninbaum, Krähenaugenbaum Enzianartige / Brechnussgewächse Rinde, Blätter, Samen
Gift. u.a. Alkaloid Strychnin
Unruhe, Zuckungen, Krämpfe

in der Homöopathie als Nux vomica bekannt, wo die Brechnusssamen verwendet werden

Buchsbaum Buchsbaumgewächse Blätter, Früchte Krämpfe, Erbrechen
Catharanthus (Madagaskar-Immergrün) Hundsgiftgewächse  alle Teile Bewegungsstörungen, Erbrechen
Chinaflor, auch: Glyzine, Blauregen Schmetterlingsblütler alle Teile   z.B. Schleimhautreizung, Erbrechen, Schwäche, Krämpfe, Lähmungen
Christrose, auch: Schwarze Nieswurz Hahnenfußgewächse alle Teile Krämpfe, Magen-Darm-Störungen
Christusdorn Wolfsmilchgewächse Milchsaft Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Magen-Darm-Störungen, Nierenentzündung, Leberzirrhose. Todesfolge nicht auszuschließen.
Christuspalme, auch: Rizinus, Wunderbaum Wolfsmilchgewächse Milchsaft Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, blutige Magen-Darm-Entzündung, Nierenentzündung, Leberzirrhose. Todesfolge nicht auszuschließen.
Clematis, Gemeine Waldrebe Hahnenfußgewächse alle Teile Reizung der Schleimhäute, dadurch Magen-Darm-Störungen, Erbrechen
Dieffenbachie (Dieffenbachia), auch: Schweigrohr Aronstabgewächse Blätter

Gift: u.a.: Oxalsäuren, cyanogene Glykoside, Alkaloide, Saponine

Speichelfluss, Schwellung der Schleimhäute in Schnabelhöhle, Speiseröhre und Magen, Schluckbeschwerden, Atemnot, Herz-Kreislaufprobleme, Nierenschäden. Plötzlicher Herztod möglich.

Ich kenne einige Halter, deren Vögel nach dem Knabbern an Dieffenbachie leider gestorben sind.

Dörrobst (geschwefelt) verschieden ganz  Geschwefeltes Dörrobst ist ungesund für Vögel.
Bieten Sie ungeschwefeltes getrocknetes Obst an.
Efeu Efeugewächse Blätter und Beeren Speichelfluss, Schleimhautreizung, Apathie, Zittern. Tod duch Leber- und Nierenversagen möglich.
Eibe Eibengewächse Äste, Nadeln, Samen
Gift: Alkaloide
Atemnot, Magen-Darm- und Nierenentzündung. Tod durch Atemnot und Herzlähmung.

Interessante Beobachtungen bei freilebenden Halsbandsittichen finden Sie hier:
halsbandsittiche.papageien.org/df_alex_taxus.htm

Dennoch wird bisher empfohlen von der Gabe von Eibe abzusehen. Meines Wissens gibt es ansonsten extrem wenige positive Beobachtungen in Volieren- oder Käfighaltung bei Ziervögeln, dafür aber viele negative. Wobei man hier nicht ausschließen kann, dass andere Gründe (z.B. Holzschutzmittel) die Ursache waren. Dennoch empfehle ich eigene Experimente lieber zu vermeiden.

Eifelgold, auch: Besenginster Schmetterlingsblütler alle Teile  Erbrechen, Durchfall, Herz-Kreislaufstörungen 
Eisenhut
Blauer Eisenhut, Gelber Eisenhut, auch: Wolfs-Eisenhut
Hahnenfußgewächse alle Teile  Krämpfe, Lähmungen, Herz-Kreislaufstörungen
Engelstrompete Nachtschattengewächse alle Teile Unruhe, Benommenheit, Übelkeit, Atemlähmung
Falsche Akazie, auch: Robinie Schmetterlingsblütler alle Teile Erbrechen, Husten, Niesen
Falscher Narzissus Narzissengewächse alle Teile Krämpfe, Lähmungen
Faulbaum, auch: Pulverholz Rosenartige / Kreuzdorngewächse alle Teile  Erbrechen, Durchfall
Fensterblatt (Monstera deliciosa)

oft auch als Philodendron bezeichnet, obwohl dies falsch ist!

Aronstabgewächse Blätter Sondert schleimhautreizende Stoffe ab, die für Sittiche schmerzhaft sind und u.a. zu Erbrechen führen und schädlich sein können und sollte daher nicht in der Nähe von Ziervögeln stehen.
Ficus Benjamini (Birkenfeige) Feigenbaumarten alle Teile  Schleimhautreizung, Erbrechen, Krämpfe, Lähmungen. Todesfolge nicht auszuschließen

Es gibt allerdings auch vergleichsweise viele Vogelhalter, deren Vögel am Ficus geknabbert haben, ohne jemals Symptome irgendeiner Art zu zeigen.

Er gilt allgemein als wenig giftig. Dennoch sollte er sicherheitshalber nicht in Vogelnähe stehen, da er mindestens als schleimhautreizend gilt.

Fingerhut
Gelber Fingerhut, Roter Fingerhut, Großblütiger Fingerhut, Wolliger Fingerhut
Rachenblütler alle Teile

Gift: u.a.: herzaktive Glycoside, Steroidsaponine

Erbrechen, Tod durch Herzversagen
Flamingoblume: Große Flamingoblume, Kleine Flamingoblume Aronstabgewächse alle Teile  Sondert schleimhautreizende Stoffe ab, die für Sittiche schmerzhaft sind und u.a. zu Erbrechen führen und schädlich sein können und sollte daher nicht in Nähe von Ziervögeln stehen.
Gelbe Narzisse, auch: Osterglocke, Falscher Narzissus Narzissengewächse alle Teile Krämpfe, Lähmungen
Gemeiner Wacholder Kiefernartige / Zypressengewächse Beeren Wird in einigen Vogelbüchern als giftig beschrieben, mir liegen keine Beobachtungen von Haltern vor. 
Ginster Schmetterlingsblütenartige / Hülsenfrüchtler Samen, Blätter Erbrechen, Durchfall, Unruhe, Lähmungen, Verstopfung, Bewusstlosigkeit
Glyzinie, Glyzine, auch: Blauregen, Chinaflor Schmetterlingsblütenartige / Hülsenfrüchtler alle Teile  z.B. Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Schwäche, Krämpfe, Lähmungen
Goldregen, auch: Bohnenbaum, Kleebaum Schmetterlingsblütenartige / Hülsenfrüchtler alle Teile, besonders die Samen
Gift: Chinolizin-Alkaloide
z.B. Schleimhautreizung, Erbrechen, Schwäche, Krämpfe, Lähmungen 
Goldtrompete Enzianartige / Hundsgiftgewächse alle Teile im Prinzip nicht giftig, sondert aber schleimhautreizende Stoffe ab, die für Sittiche schmerzhaft sind und schädlich sein können
Hahnenfuß Hahnenfußartige / Hahnenfußgewächse alle Teile wirkt schleimhautreizend, dadurch kann es zu Schluckbeschwerden, Erbrechen, Verdauungsstörungen mit Durchfall kommen, eventuell auch Krämpfe möglich
Herbstzeitlose Lilienartige / Zeitlosengewächse alle Teile
Gift: Colchicin
Durchfall, Erbrechen, Schock, Herz-Kreislaufstörungen, Lähmungen
Herkuleskraut, auch: Herkulesstaude, Riesen-Bärenklau Doldenblütlerartige / Doldenblütler alle Teile, besonders der Saft Hautreizungen 
Holunder, Schwarzer Geißblattgewächse Blätter, (frische) Rinde, unreife Beeren

Die reifen Beeren können verfüttert werden.

Verdauungsstörungen, Erbrechen, plötzlicher Tod möglich
Hortensie Hartriegelartige / Hortensiengewächse alle Teile Kreislaufstörungen, Magen-Darm-Störungen
Hyazinthe Spargelartige / Hyazinthengewächse alle Teile wirkt schleimhautreizend, dadurch kann es zu Schluckbeschwerden, Erbrechen, Verdauungsstörungen mit Durchfall kommen
Immergrün Enzianartige / Hundsgiftgewächse alle Teile Herz-Kreislaufstörungen, Atemprobleme, Verdauungsstörungen
Kaktus Nelkenartige / Kakteengewächse alle Teile nicht immer giftig, aber wegen der Stacheln besteht eine hohe Verletzungsgefahr
Kartoffel, roh, auch: Erdapfel Nachtschattengewächse Rohe Kartoffeln, Keimlinge Kartoffeln enthalten Solanin, ein giftiges Alkaloid, das durch Kochen zerstört wird. 
Daher nur gekochte lauwarme oder kalte Kartoffeln ohne Schale anbieten! 
Kellerhals, auch: Gemeiner Seidelbast, Beißbeere Seidelbastgewächse alle Teile außer (vermutlich) dem Fruchtfleisch Erbrechen, Krämpfe 
Kermesbeere Nelkenartige / Kermesbeerengewächse alle Teile  Erbrechen, Durchfall, Krämpfe
Kirschlorbeer, Lorberekirsche Rosenartige / Rosengewächse alle Teile, besonders Blätter und Samen Schleimhautreizung, Magen-Darm-Störungen
Kohl Kreuzblütengewächse alle Teile ungesund, führt zu Verdauungsstörungen
Kolbenfaden Aronstabgewächse alle Teile Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Leber- und Nierenstörungen möglich
Korallenbäumchen, auch: Korallenstrauch, Korallenkirsche Nachtschattengewächse alle Teile  Erbrechen, Magen-Darm-Störungen, Durchfall
Lebensbaum  Zypressengewächse besonders Zweigspitzen, außerdem Holz, Zapfen Magen-Darm-Störungen, Leber- und Nierenstörungen möglich, Krämpfe
Lilie, Lilien Lilienartige / Liliengewächse alle Teile  Schleimhautreizung
Lupine, Gelbe und Blaue Schmetterlingsblütenartige / Hülsenfrüchtler / Schmetterlingsblütler Kraut, Samen 
Gift: Alkaloide
Atemnot, Magen-Darm-Störungen, Atemnot, Zittern, Leberschädigungen
Madagaskar-Immergrün, auch: Catharanthus Hundsgiftgewächse alle Teile  Bewegungsstörungen, Erbrechen
Madagaskarpalme Enzianartige / Hundsgiftgewächse alle Teile Magen-Darm-Störungen mit Durchfall
Maiglöckchen Spargelartige / Mäusedorngewächse Blätter, Blüten, Samen Magen-Darm-Entzündung, Herzbeschwerden
Mistel, auch: Drudenfuß, Hexenbesen, Donnerbesen Sandelholzartige / Sandelholzgewächse alle Teile, außer den Beeren  Atemnot, Magen-Darm-Störungen
Nachtschatten, Bittersüßer und Schwarzer Nachtschattenartige /  Nachtschattengewächse alle Teile
Gift: Alkaloide
Erbrechen, Durchfall, Schleimhautentzündungen, Todesfolge möglich
Narzisse Spargelartige / Amaryllisgewächse alle Teile  Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe
Oleander, auch: Rosenlorbeer Enzianartige / Hundsgiftgewächse alle Teile
Gift: Herzaktive Glykoside
Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Krämpfe, Apathie, Herzrhythmusstörungen
Osterglocke, auch: Gelbe Narzisse, Falscher Narzissus Narzissengewächse alle Teile Krämpfe, Lähmungen
Pfaffenhütchen, auch: Pfaffenkäpplein, Spindelstrauch, Spindelbaum, Spillbaum Spindelbaumartige / Spindelbaumgewächse alle Teile Kreislaufstörungen, Kurzatmigkeit, Magen-Darmstörungen, Durchfall, Krämpfe
Philodendron (Philodendron selloum), auch: Baumfreund, Baumlieb Aronstabgewächse Blätter
Gift: Unlösliche Calciumoxalatkristalle, Oxalsäure
Sondert schleimhautreizende Stoffe ab, die für Sittiche schmerzhaft sind und schädlich sein können. Auch Nierenschäden sind möglich.
Porzellanblume, Wachsblume Enzianartige / Hundsgiftgewächse Blätter Durchfall
Rhabarber Nelkenartige /  Knöterichgewächse alle Teile, besonders die Blätter
toxisch: Anthrachinon-Glycoside
außerdem: hohe Konzentration an Oxalsäure
Schleimhautreizung 
Rhododendron, auch: Rosenbaum, Rostrote Alpenrose, Behaarte Alpenrose Heidekrautartige / Heidekrautgewächse Blätter, Blüten, Nektar, Früchte
Gift: Diterpene (Grayanotoxin)
Krämpfe, Herz-Kreislaufstörungen, Magen-Darm-Störungen, Lähmungen und Atemlähmung möglich
Ritterstern, auch: Amaryllis Narzissengewächse alle Teile Schleimhautreizung, Krämpfe, Durchfall
Rizinus, auch: Wunderbaum, Christuspalme Wolfsmilchgewächse Milchsaft  Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, blutige Magen-Darm-Entzündung, Nierenentzündung, Leberzirrhose. Todesfolge nicht auszuschließen.
Robinie, auch: Scheinakazie, Falsche Akazie, Silberregen  Schmetterlingsblütenartige /  Hülsenfrüchtler alle Teile Erbrechen, Husten, Niesen, bei größerer Aufnahme Krämpfe, Zittern
Rosmarinheide, auch: Lavendelheide, Sumpfrosmarin Heidekrautartige / Heidekrautgewächse  Blätter, Blüten

unterschiedliche Angaben:
In einigen Quellen wird Andromedotoxin als Giftstoff angegeben, in anderen Quellen ist Andromedotoxin in dieser Pflanze nicht enthalten

nicht gesichert 
Rosskastanie Rosskastaniengewächse unterschiedliche Angaben.

In einigen Quellen werden alle Teile angegeben, in anderen nur die unreifen Früchte und grünen Samenschalen

unbekannt

Die Rosskastanie gilt als gering giftig für Menschen und Säugetiere. Da Untersuchungen bei Vögeln fehlen ist sie bei Vogelhaltern sehr umstritten. Es gibt Beobachtungen bei einigen Vogelhaltern, bei denen die Vögel (Papageien und Sittiche) keine Reaktionen nach dem Verzehr der Früchte der Rosskastanie zeigten. Gegenteilige Beobachtungen fehlen mir bisher, was vielleicht darauf zurückgeführt werden könnte, dass die meisten Halter die die Kastanie für giftig halten und demzufolge natürlich keine Früchte geben.

Beobachtungen im Freiland haben ergeben, dass freilebende Halsbandsittiche die reifen Früchte der Rosskastanie fressen, ohne dass es zu Vergiftungserscheinungen kommt (s.a. Papageien, 10/2001, S. 342 ff.).

Da die Kastanie als Frucht in der Volierenhaltung nur wenig Bedeutung hat kann auf sie auch problemlos verzichtet werden. Alternativ kann die Echte Kastanie, die Esskastanie, angeboten werden. Sie ist für Vögel ungiftig.

Sadebaum, auch: Jungfernrosmarin, Mägdebaum, Sevenbaum, Stinkwacholder Kiefernartige / Zypressengewächse  alle Teile
Gift: unter anderem ätherische Öle
Magen-Darm-Störungen, Durchfall, Krämpfe, Lähmungen, Nierenentzündung
Schefflera, auch: Strahlenaralie, Aralie Doldenblütlerartige /  Araliengewächse alle Teile  im Prinzip nicht giftig, sondert aber schleimhautreizende Stoffe ab, die für Sittiche schädlich sein können
Schneeball, Gewöhnlicher und Wolliger Kardenartige /  Moschuskrautgewächse Rinde, Blätter, unreife Früchte
Gift: Saponine, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Oxalate, Glycosid
Schleimhautreizungen, Durchfall, Magen- Darm-Störungen 
Schneeglöckchen Spargelartige /  Amaryllisgewächse alle Teile
Gift: Alkaloide 
Durchfall, Erbrechen
Seidelbast, Gemeiner, auch: Beißbeere, Kellerhals Seidelbastgewächse alle Teile außer (vermutlich) dem Fruchtfleisch  Erbrechen, Krämpfe
Spitzblume Heidekrautartige / Myrsinengewächse alle Teile Magen-Darm-Störungen 
Stechpalme Stechpalmenartige / Stechpalmengewächse Blätter, Beeren  Magen-Darm-Störungen, Erbrechen
Sumpfdotterblume Hahnenfußgewächse alle Teile  Schleimhautreizung, Erbrechen, Herz-Kreislauf-Störungen
Tabakpflanze, Virginischer Tabak Nachtschattengewächse alle Teile
Gift: Alkaloide und viele andere Wirkstoffe
Schleimhautreizung, Krämpfe, Hautjucken, Magen-Darm-Störungen
Tollkirsche Nachtschattengewächse alle Teile z.B. Unruhe, Krämpfe, Herz-Kreislaufstörungen, sehr stark erhöhte Herzfrequenz
Tollkraut, auch: Krainer Tollkraut, Glockenbilsenkraut Nachtschattengewächse alle Teile   z.B. Unruhe, Krämpfe, Herz-Kreislaufstörungen, sehr stark erhöhte Herzfrequenz
Tulpe Liliengewächse alle Teile  Magen-Darm-Störungen, Erbrechen
Traubenholunder, auch: Bergholunder Geißblattgewächse Blätter, Rinde, unreife Beeren unterschiedliche Erfahrungen, vorsichtshalber nicht geben
Usambaraveilchen Lippenblütlerartige /  Gesneriengewächse gilt eigentlich als nicht giftig, dennoch konnte gelegentlich ein Unwohlsein nach dem Verzehr beobachtet werden Magen-Darm-Störungen

Das eigentlich als ungiftig geltende Usambaraveilchen sollte vorsichtshalber nicht in der Nähe von Sittichen stehen.

Wacholder, Gemeiner Kiefernartige /  Zypressengewächse Nadeln, Beeren1)
Gift: Ätherische Öle

1) Getrocknete Wacholderbeeren in Sittich- oder  Papageiennfutter können unbedenklich verfüttert werden.

Magen-Darm-Störungen 
Wachsblume, auch: Porzellanblume Enzianartige / Hundsgiftgewächse Blätter Durchfall
Waldgeißblatt     Durchfall
Waldrebe, Gemeine (Clematis vitalba) Hahnenfußgewächse alle Teile  Magen-Darm-Störungen, Erbrechen
Wasserschierling, auch: Wüterich, Dollkraut, Kuhtod Doldenblütler alle Teile Schleimhautreizungen, Erbrechen, Magen-Darm-Störungen, Krämpfe, Herz-Kreislaufstörungen, Atemnot, Schock. Todesfolge nicht auszuschließen.
Weihnachtsstern, Adventsstern Wolfsmilchgewächse Milchsaft Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Magen-Darm-Störungen, Nierenentzündung, Leberzirrhose. Todesfolge nicht auszuschließen.
Wilder Wein, auch: Fünfblättrige Jungfernrebe Weinrebengewächse alle Teile
Gift: Calciumoxalat, Oxalsäure
Reizung von Schnabel- und Magenschleimhaut, Magen-Darm-Störungen, Erbrechen, Apathie, Nierenschäden
Wolfsmilch, auch: Zypressenwolfsmilch, Giftmilch, Warzenkraut Wolfsmilchgewächse Milchsaft Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Magen-Darm-Störungen, Nierenentzündung, Leberzirrhose. Todesfolge nicht auszuschließen.
Wüstenrose Hundgiftgewächse Milchsaft  Schleimhautreizung, Magen-Darm-Störungen, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe 
Wüterich, auch: Wasserschierling, Dollkraut, Kuhtod Doldenblütler alle Teile  Schleimhautreizungen, Erbrechen, Magen-Darm-Störungen, Krämpfe, Herz-Kreislaufstörungen, Atemnot, Schock. Todesfolge nicht auszuschließen.
Wunderbaum, auch Rizinus, Christuspalme Wolfsmilchgewächse Milchsaft Schleimhautreizung, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, blutige Magen-Darm-Entzündung, Nierenentzündung, Leberzirrhose. Todesfolge nicht auszuschließen.
Wunderstrauch, auch: Kroton, Krebsblume Wolfsmilchgewächse Blätter Schleimhautreizungen, blutiger Durchfall
Zaunrübe, Rote Kürbisgewächse alle Teile  z.B. Schleimhautreizungen, Magen-Darm-Störungen, Erbrechen
Zimmerfarne, z.B.: Saumfarn, Streifenfarn, Schwertfarn Tüpfelfarnartige bislang unbekannt Erbrechen

Die wildwachsenen Farne sollen giftiger sein als die Zimmerfarne


Weiterführende Literatur (wenn Sie die Buchcover anklicken werden Sie zu Amazon.de mit weiteren Informationen geleitet):


 

URL: http://www.sittich-info.de/ernaehrung/giftpflanzen.html


- Angaben ohne Gewähr -
Im Zweifelsfall suchen Sie in den Partnerforen oder fragen Sie dort nach den Erfahrungen der anderen Halter und / oder Züchter.
Copyright © www.sittich-info.de
Bitte beachten Sie: Sämtliche Inhalte auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Die Übernahme von Bildern, Texten oder Textauszügen (auch leicht verändert) ist ohne vorherige Genehmigung und gut sichtbarem Verlinken der Quelle nicht gestattet. Text- und Bilddiebstahl werden rechtlich verfolgt.


  Adressen vogelkundige Tierärzte
  Futterpflanzen für Sittiche und Papageien